MALREISE SARDINIEN. ITALIEN

Gabriele Musebrink

DIE 5 ELEMENTE

12.6-24.6.2017 | 12 TAGE | ANREISE 12.6 UM 15.00 H

Materialität im Zusammenhang mit Strukturen, Sumpfkalk, Pigmenten,
Papier, Schleiernessel.

PAINTING OF INTUITIVE POWER

 

Eine Malgruppe ist zu Gast auf dem Agriturismo Sannoranna und dem Agriturismo Capo San Marco (fußläufig vom Sannoranno entfernt) auf Sardinien, auf der Sinis-Halbinsel. Das Ehepaar Corona sind die Gastgeber des Hauptagriturismo, auf dem wir unseren Malplatz haben werden und gewiss köstlich sardisch bekocht werden. Mir war es wichtig, dass wir in einem ganz ursprünglichen Haus untergebracht sind, was absolut nicht touristisch ausgerichtet ist. So gibt es auch nur uns, die Malgruppe, die draußen morgen und abends ihre Malzeiten einnehmen wird. Die Bauernfamilie Corona sorgt auch für unsere Malplätze und Vittoria wird vor Ort unsere deutschsprachige Mitbetreuerin sein. Durch einheimische Hilfen konnten diese Plätze in diesem eher untouristischen Gebiet gefunden werden. Der große Garten ist hier ein richtiger landwirtschaftlicher Betrieb, aus dem wir unser Essen beziehen werden. Der Blick fällt von vielen Stellen des Geländes in die Weite direkt auf die Meeresbucht in der Ferne mit den Flamingos oder wer einen Spaziergang machen möchte in die entgegengesetzte Richtung durch ein wildes Gelände, was einer natürlichen Zenlandschaft gleicht, kommt zur anderen Seite der Bucht und sieht das offene Meer mit der Brandung.

 

Ein erstes Ausflugsziel zu Beginn ist die nahe gelegene Ausgrabungsstätte Tharros auf der Sinis-Halbinsel. Gegründet wurde sie von den Nuraghern 1300 c.Ch. und wurde später von den Phöniziern zur Stadt ausgebaut. Überall an dem nahe gelegenen Strand haben wir drauf zu schauen, wo wir hintreten:  phönizische Gräber in Menge. Sardisch ist natürlich auch die Nuraghenkultur...sehr mystisch und auf jeden Fall gehört es zu unserem Programm. Sardisch ist auch, dass hier noch noch mit Handschlag verhandelt und festgelegt wird. Das Mitmenschliche und Schlichte gehört zur sardischen Kultur.
Der Auftakt und die für die Malreisen von Gabriele Musebrink so typische Ausrichtung sind: Verlangsamung, Innerlichkeit, kontemplativer Beginn des Tages, konzentrierte Arbeitsatmosphären durch Atelierzeiten und Besprechungen, Klärung von Kompositionsfragen, Rückzug in Freitzeiträume, genussvolle, gemeinsame Essenszeiten und verschiedenste Urlaubsgenüsse, die das Tagesgeschehen bestimmen. Jeder Tag beginnt mit einer Morgenmeditation vor dem Frühstück und ist wichtiger Teil des Programms.

Das Thema „5-Elemente“ bezieht sich daher auch ganz auf Sardinien. Die Fünf-Elemente-Lehre untersucht die Gesetzmäßigkeiten, nach denen dynamische Prozesse (Wandlungen) im Bereich des Lebendigen ablaufen - betont also Werden, Wandlung und Vergehen. Die fünf Elemente Holz, Feuer, Metall, Wasser und Erde sind unmittelbar aus der Natur abgeleitet. Aus ihren Eigenschaften wird auf die Beziehung zwischen Erde, Mensch und Himmel und innerhalb dieser Sphären geschlossen. Und ein Sarde lebt noch stark verwurzelt mit „seinem Land“. Es geht um Kommunikation und daher wird leicht gearbeitet: auf Schleiernessel und auf Seidelbastpapier – mit Marmormehlstruktur und mit Sumpfkalk und selbst hergestellten Farben.

Das Material

Das gesamte Untergrundmaterial (siehe Set 1+2) und Verbrauchsmaterial wird zu dieser Reise von mir besorgt und liegt vor; Pinsel, Schüsseln, Spachtel, Pinsel, Kleingefäße sind mitzubringen. Zusammen mit Johannes Donner organisiere ich das Material für unseren Aufenthalt vor Ort, was in dem Unterbringungs-, Verpflegungs- und Organisationspreis mit enthalten sein wird (abgesehen von den Untergrundsets). Ich werde bezüglich der Untergründe zwei Sets entwickeln, die ich gesondert anbieten werde und die gegen den entsprechenden Preis (ca. 70-100 €) bezogen werden können. Johannes und ich haben dies dabei. Die Untergrundsets und deren exakten Preise werde ich rechtzeitig bekannt geben.
Anfahrt: Bitte bucht euch rechtzeitig einen Flug nach CAGLIARI für den entsprechenden Ankunftstag. Mit der Hilfe eines Nachbarn von Vittoria werden wir einen Kleinbus organisieren, der euch abholt. Ein Leihauto vor Ort: Oristriano ist die nächst gelegen Stadt, wo höchst wahrscheinlich etwas zu beziehen ist, was günstiger ist. Vittoria fragt hier Freunde, wie das auf Sardinien üblich ist. Kerstin aus unserem Büro wird dann rechtzeitig informiert sein und euch beraten.

Reiseablauf

12.6 - Ankunft um 15 h / Abendessen um 20 h
13.6 - Tagesausflug nach Tharros und dem Umfeld / Abendessen am Meer
14.6 bis 22.6 - 7.30 h Meditation / 8.30 h Frühstück / 10-15 h Malen / 15-20 h steht dem Strand oder dem zur Verfügung, was gewünscht ist. / 20 h Abendessen / an einem Tag ist komplett frei
23.6 - Abschluss mit Aufräumen, Ausstellung und Vernissage am Abend
24.6 -Abreise um 10 h

Das Finanzielle

Kursgebühr 800 € pro Person | zuzüglich HP, Aperitif, Unterbringung in Doppelzimmern (DZ) im Agriturismo Sannoranna oder Einzelzimmer im Agriturismo Capo San Marco, das komplette Material (ohne Untergründe): 1.300 € (DZ), 1.700 € (EZ) -  ausschließlich der Anreise/Abreise und dem Leihauto.
Um das Abschließen einer Reiserücktrittsversicherung wird gebeten.

Adresse vor Ort

Agriturismo Sannoranna
Salvatore Corona
Localitá Sannoranna SP6
Cabras San Giovanni di Sinis
I-09072 Cabras / OR, Sardegna
0039.3455068448 da Marie Antonietta (nur italienisch)

Anmeldung

Seminare Kunstschule Musebrink
und Malreise Sardinien

Kerstin Lange steht im Büro der Kunstschule Musebrink gerne für Nachfragen zur Verfügung. Sprechzeiten:
DI | MI von 10-12 h
DO von 14-16 h

Adresse, Anmeldung und Buchung

Kunstschule Musebrink
Sibyllastr. 15 | Innenhof | 45136 Essen
0049.201.265767 | buero@kunstschule-musebrink.de
www.kunstschule-musebrink.de

zum Anmeldeformular Malreise

Bankverbindung

Gabriele Musebrink
Deutsche Bank Essen
IBAN DE40 3607 0024 0209 2138 00
BIC  DEUTDEDBESS