Wochenend-Workshops-Musebrink-Technik

Assistenz Monika Dörner

KUNSTSCHULE MUSEBRINK
Sibyllastr. 15 | D-45136 Essen

IN DER ACHTSAMKEIT – OUVERTÜRE – MARMORMEHL TRIFFT SUMPFKALK

2-Tage WS | 180 € + Mat.
Sumpfkalk, Marmormehl
SA+SO | 6.4.+7.4.2019

Täglich 10-13 / 14-17 h

Sie lernen die Queen des Baumaterials, den Sumpfkalk in Verbindung mit einer synthetisch angemischten Marmormehlstruktur kennen. Die beiden „mögen“ sich überhaupt nicht und gehen in diesem Workshop doch eine Einheit ein.
In der Kunst kannst du nichts planen, du musst deinen Plan einfach über Bord werfen - UND DANN passiert das Wesentliche in dir selbst. Die Malerei wird begrifflich, wenn sie sich einfach „nur abspielt, „wenn sie passiert“. Sie ist eine Chance, sich selbst zu hinterfragen und loszulassen von Dingen des Alltags, bis sich ein Bild schließlich zu einer größeren Komposition zusammenfügt. Wir arbeiten hier mit Zartheit und Klarheit und doch sanfter Haptik.

( ... )

Mehr lesen...

Zum Kursanfrageformular Workshops...
Link zur Person
Link zur Hofwerkstattseite
Link zu ihrer Homepage

 

AUS DEM BAUCH HERAUS – SUMPFKALK ALS VERLUST

2,5-Tage WS | 225 € + Mat.
Sumpfkalk, Marmormehl
FR Abend-SO | 31.5.+1.6.+2.6.2019

Freitag 17-20 h, Samstag und Sonntag 10-13 / 14-17 h

Sich einlassen auf das, was man nicht kontrollieren kann: Beizen und Tuschen setzen sich in der Struktur in Bewegung. Wandlung ist notwendig, wie die Erneuerung der Blätter im Frühling (van Gogh)
und somit ist nichts beständiger als der Wandel (Musebrink) und es wird auch in diesem Jahr einen Workshop unter der Thematik Sumpfkalk als Verlust geben. Dieser Workshop beschäftigt sich mit dem Verlust. Dinge und Teile des Bildes zu verlieren und sie „auf andere Art“ wiederzufinden und hierdurch das Bild wiederum zu komplettieren, einen neuen Anfang zu gestalten. Entwicklung, Wandel, Fortschritt, Änderung des Blickwinkels all diese Dinge spielen in der Bearbeitung eine Rolle, die auch Mut erfordert, sich auf Neues einzulassen.
Es entstehen Bilder mit reizvoller tiefenräumlicher Wirkung. Auf vielfachen Wunsch setze ich für diesen Workshop dieses Jahr drei Tage an, damit wir genügend Trocknungszeit einkalkulieren können.

( ... )

Mehr lesen...

Zum Kursanfrageformular Workshops...
Link zur Person
Link zur Hofwerkstattseite
Link zu ihrer Homepage

 

PAPIER – ZEITSPUR

2-Tage WS | 180 € + Mat.
Haftputzgips, Marmormehl, Seidelbastpapier, Pigmente, Tuschen und Wachs
SA+SO | 29.6.+30.6.2019

Täglich 10-13 / 14-17 h

Das Geheimnis der Kunst liegt darin, dass man nicht sucht, sondern findet – sagte schon Pablo Picasso. In dem zweitägigen Workshop entstehen abstrakte Struktur-Bilder auf dem Malgrund Seidelbastpapier erarbeitet. Durch leichtes Schleifen und Wachsen mutiert das Bild im Verlauf zu einer völlig anderen, wunderbaren Leder-Optik. Thematik wird sein, sich von Dingen zu verabschieden wie bei einer Häutung/Transformation – auf einer Zeitspur.  
Das Besondere und Reizvolle daran ist: es werden auf diesem hauchdünnen Seidelbastpapier Haftputzgips sowie Marmormehl nass in nass übereinander aufgetragen. Wir tauchen mit Tuschen und Beizen in den Prozess ein, Pigmente werden aufgebracht, Flächen gewachst und geschliffen.

( ... )

Mehr lesen...

Zum Kursanfrageformular Workshops...
Link zur Person
Link zur Hofwerkstattseite
Link zu ihrer Homepage

 

DER MALERISCHE DIALOG - TRANSPARENZEN

2-Tage WS | 180 € + Mat.
Haftputzgips, Sumpfkalk, Sande, Tuschen
SA+SO | 14.9.+15.9.2019 - 2 Tage

Täglich 10-13 / 14-17 h

„Hör auf die Stimme“. In Kontakt mit der inneren Stimme zu kommen, uns den nächsten Schritt weisen zu lassen, sich wieder selbst wahrzunehmen, dazu tauche wir ab in kreative Strukturen, die durch Offenheit und Kommunikation geprägt sind. Innere Ruhe erleben, Herunterkommen, die Kraft aus dem Bauch heraus und die Intuition wieder erleben in einer spontanen Herangehensweise: liebevoll, Dinge nicht kontrollierend. Leichtigkeit ist richtig und richtig ist leicht im Sinne von stimmig.
Haftputzgips und Sumpfkalkstruktur sind hier die Plattform für feinstoffliche Malprozesse. Erspürend nehmen wir Dinge mit dem geistigen Auge wahr, die wir oftmals mit offenen Augen nicht sehen können. Wie bei einem zarten Aquarell „spiegeln“ sich die Pigmente und Tuschen in ihrer Kraft in den Strukturen wieder.

( ... )

Mehr lesen...

Zum Kursanfrageformular Workshops...
Link zur Person
Link zur Hofwerkstattseite
Link zu ihrer Homepage

 

Anmeldung und Buchung

KUNSTSCHULE MUSEBRINK
Sibyllastr. 15 | 45136 Essen
0049.201.265767
buero@kunstschule-musebrink.de
www.kunstschule.musebrink.de

Anfahrt (Essen) mit GoogleMaps